Von Innen nach Außen

Diese neue Situation ist für viele herausfordernd, und jetzt nach 1 Woche Ausgangsbeschränkung, ist es für einige schon genug, sie wollen wieder raus, zum Sport, essen gehen, Freunde treffen, arbeiten usw....

 

Ich habe deshalb meditiert und mal nachgefragt, womit wir rechnen können, und die Antwort war, dass jetzt die Zeit gekommen ist für uns, nach Innen zu schauen, unsere eigenen inneren Dämonen anzusehen, sich unseren Ängsten und Schatten zu stellen, und unseren inneren dunklen See auszutrocknen, und erst wenn das passiert, kann auch der dunkle See im

 

Außen austrocknen. So ungefähr waren die Worte. Die Zeit bestimmen wir, je mehr Menschen sich besinnen was wesentlich ist, je mehr Menschen aufwachen, mitfühlender werden, erkennen dass wir alle miteinander verbunden sind, umso eher kann sich etwas verändern.

 

Dafür haben wir alle (oder viele) ja nun genug Zeit, wir sind auf uns selbst zurückgeworfen, und statt uns abzulenken sollten wir die Zeit nutzen um mit uns in Kontakt zu kommen. Das ist wohl der Plan, ein höchst notwendiger wie ich finde.

 

Ganz viel Liebe zu Dir 

 

Amala